Elphi

Das Konzert in der Elbphiharmonie war in jeder Hinsicht ein besonderes Erlebnis.
Da ist das Gebäude selbst mit seiner beindruckenden Innen- und Aussengestaltung.
Ich bewegte mich mit einer ungewohnten Leichtigkeit in dem Gebäude, in den Räumen mit viel Licht und teilweise atemberaubenden Ausblick hält man sich gerne auf.

Hier eine unserer beiden Garderoben im 10. Stock, zum Warmspielen steht eben mal ein Steinway Flügel zur Verfügung.
Wir kamen rechtzeitig zum Sonnenuntergang an.
Eckes Garderobe

Unsere Veranstalter nahmen uns mit auf eine kleine Führung.
Trio auf Aussichtsplattform

Der Saal mit der besonderen Wandstruktur aus französischer Eiche für eine optimale Akustik. Freunde meinten es sähe aus wie Eierkartons.
Die warme Farbe des Holzes und die unregelmäßige Struktur empfand ich als sehr angenehm. Der Sound auf der Bühne war ohne Tadel.
Wir waren ausverkauft und hatten ein musikliebendes (wie man so hört nicht selbstverständlich hier in der Touristenattraktion Elbphiharmonie) und enthusiastisches Publikum. Meeeeehr davon!!
Blick von der Bühne

Cover Boy

Das Stadtmagazin meiner Heimatstadt Frankenthal hat mich im Dezember aufs Titelblatt gesetzt.
Eine wirklich schöne Geste und eine Ehre.
Ich habe durch alte Freunde (mit einigen von ihnen stehe ich immer wieder mal auf der Bühne oder im Studio) und Familie immer noch einen starken Bezug zu Frankenthal und der Vorderpfalz.
An dieser Stelle einen leicht wehmütigen Gruß an euch alle – und die schöne Pfalz!

Titelbild Frankenthaler

Zwei Abende – doppelter Spass

Ist schon wieder 2 Wochen her und es “schmeckt noch nach”…
Zwei Abende mit der ElVille Blues Band waren voller Spaß, Lust und Spielfreude!
Mit meinem alten Freund Jürgen Friesenhahn endlich wieder auf der Bühne zu stehen war ein extra Kick.
Nächstes Jahr gibt es mehr von uns als Sundog&The Homesick Pack.
Wolfgang Schumann hat geknipst…danke schön!
 

Bild: Wolfgang Schumann

Blues Session Dome/LU

Bild: Wolfgang Schumann

Blues Session Dome/LU